23-10-2018 05:33:58Accueil Internat AEMO Transit auf deutsch 

Präsentation des Heimes

Imprimer le texte ci-dessous

  

 


Präsentation des Heimes

Herunterladen der Broschüre
 

Das Heim Transit dient als Notaufnahmestelle und zur Situationsanalyse des betroffenen Kindes. Das Heim ist das ganze Jahr, ohne Unterbruch geöffnet. Die Institution begleitet Kinder beider Geschlechter im Alter von 7 bis 18 Jahren in ihrer jeweiligen Muttersprache (deutsch oder französisch). Die anfallenden Problematiken sind sehr verschieden und betreffen sowohl das Kind als auch sein familiäres und soziales Umfeld. Folgende Probleme können vorkommen: Verhaltensprobleme, Sozialisierungsschwierigkeiten, Vernachlässigungen, physischer oder psychischer Missbrauch, Beziehungskonflikte, vorübergehende Unfähigkeit der Eltern ihre Rolle auszuüben, usw. Transit beherbergt keine Jugendlichen, die schwere psychische Probleme oder Suchtverhalten aufweisen. In der Regel haben alle Jugendlichen eine Tätigkeit ausserhalb des Heims, sei es in der Schule oder im Beruf. Ein Aufenthalt wird immer von einem Sozialarbeiter/-in des Jugendamtes oder einer  vormundschaftlichen Behörde begleitet. Er ist auf drei Monate begrenzt und kann entweder mit oder ohne Mandat erfolgen. Je nach Situation kann die Platzierung aufgrund eines aufgrund eines gerichtlichen Entscheides erfolgen (Friedensgericht, Jugendstrafkammer, Bezirksgericht).

Der Antrag auf einen Aufenthalt muss durch eine Behörde (Jugendamt oder vormundschaftliche Behörden) erfolgen. Wenn Plätze zur Verfügung stehen, können Aufenthalte auch von Jugendschutzbehörden anderer Kantone beantragt werden. Das Heim wird finanziell vom Kanton Freiburg und der Eidgenossenschaft unterstützt. Eine tägliche Kostenbeteiligung wird den gesetzlichen Vertretern der platzierten Kinder und Jugendlichen verrechnet.

 
 
Platzierungsanfrage

Alle Anfragen für eine Platzierung müssen von einer platzierenden Behörde unterstützt werden. Familien können sich beim Intake-Sektor des Jugendamtes des Kantons Freiburgs melden.
 
Jugendamt (JA)
Pérolles 24
Postfach 29
1705 Freiburg
T +41 26 305 15 30

Öffnungszeiten: Montag-Freitag : 08:00 - 11:30 / 14:00 - 17:00

 

Kosten

Das Heim der Stiftung Transit wird finanziell vom Kanton Freiburg und der Eidgenossenschaft unterstützt.

Betreuungsbeitrag
Die Eltern oder der/die gesetzliche Vertreter/-in sind verpflichtet, gemäss der Staatsratsentscheidung vom 19. Dezember 2000, einen Betreuungsbeitrag zu begleichen. Der Beitrag beträgt 22,50 CHF pro Tag für Kinder im schulpflichtigen Alter und 32 CHF pro Tag für nicht mehr schulpflichtige Jugendliche. Bei Geschwistern wird der tägliche Beitrag um 5 CHF pro Person gesenkt.

Transportkosten
Die Transportkosten von Villars-sur-Glâne nach Freiburg werden von der Institution übernommen. Die Transportkosten zu Schulzwecken werden wie folgt verrechnet:

Primarschule ausserhalb von Freiburg : Rechnung an die Eltern oder den /die gesetzliche(n) Vertreter /-in.

Orientierungsschule ausserhalb von Freiburg: Rechnung an die Orientierungsschule, falls von deren Direktion bewilligt. Andernfalls wird die Rechnung den Eltern oder dem/der gesetzlichen Vertreter /-in zugestellt.

Nebenkosten
Alle Nebenkosten, vor allem Taschengeld und Geld für Kleider, sowie alle aussergewöhnlichen Ausgaben (z.B Schulkosten) gehen zu Lasten der Eltern oder des/der gesetzlichen Vertreters/-in. Hygieneprodukte werden von der Institution zur Verfügung gestellt.